Halle siegt im Kellerduell

Halle siegt im Kellerduell

Halle befindet sich nach dem klaren 3: 0-Sieg beim Kellerduell gegen SpVgg Oberfranken Bayreuth im Auftrieb. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Hallescher FC heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

6.526 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Hallescher FC schlägt – bejubelten in 32. Minute den Treffer von Tom Zimmerschied zum 1: 0. Bevor es in die Pause ging, hatte Jonas Nietfeld noch das 2: 0 der Heimmannschaft parat (45.). Mit der Führung für die Elf von André Meyer ginges in die Kabine. Anstelle von Martin Thomann war nach Wiederbeginn Daniel Steininger für Bayreuth im Spiel. In der 57. Minute stars Thomas Kleine and schickte in einem Doppelwechsel Stefan Maderer and Alexander Groiß for Eroll Zejnullahu and Nicolas Andermatt auf den Rasen. With Aaron Herzog and Sebastian Müller nahm André Meyer in der 60. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Tunay Deniz and Dominik Steczyk. Thomas Kleine wollte SpVgg Oberfranken Bayreuth zu einem Ruck bewegen and sollten Tim Latteier und Markus Ziereis eingewechselt für Benedikt Kirsch und Jann George neue Impulse setzen (66.). Steczyk überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3: 0 für Halle (74.). Letztlich konnte sich Bayreuth nicht aus dem Abstiegssog befreien. Gegen Hallescher FC bekam man die Grenzen aufgezeigt.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ Halle die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 15. Tabellenplatz ein. Hallescher FC can be defeated during the siege, as well as the siege. Drei Spiele ohne Niederlage in Folge haben Halle aus den Abstiegsrängen katapultiert.

SpVgg Oberfranken Bayreuth belegt mit neun Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte Bayreuth bislang noch nicht. The Angriff der Gäste is with acht Treffern der erfolgloseste der 3. Liga. SpVgg Oberfranken Bayreuth musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. From Bayreuth insgesamt auch nur zwei Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich duster. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam SpVgg Oberfranken Bayreuth auf insgesamt nur fünf Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Die Defensivleistung von Bayreuth lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen Hallescher FC offenbarte SpVgg Oberfranken Bayreuth eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Am kommenden Montag tritt Halle beim VfL Osnabrück an, während Bayreuth zwei Tage zuvor den TSV 1860 München empfängt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *